Zukunft Personal Karriereradio.FM
KarriereRadio.FM meets Zukunft Personal 2015

Die Zukunft Personal 2015 brachte vom 15. bis 17 September 15.262 Besucher und 651 Aussteller in der koelnmesse zusammen und war eine Leistungsschau zahlreicher Innovationen für das Personalmanagement.

Rund um das Messemotto „arbeiten 4.0“ kamen so viele spannende Geschichten zusammen, die wir als Veranstalter gemeinsam mit KarriereRadio.FM für Sie aufbereitet haben. Die Akteure waren sich einig, dass in der Arbeitswelt etwas in der Luft liege und Personalverantwortliche diese Veränderungen aktiv aufgreifen müssten.

Wir bieten Ihnen auf dieser Website sendefähige Audiobeiträge, O-Ton-Pakete und Kollegengespräche. Darüber hinaus steht Ihnen ein ausführlicher redaktioneller Nachbericht zum Download zur Verfügung.

Wollmilchsau – spezialisierte Digitalagentur für das Arbeitgebermarketing und Rekruiting

speaker_1_small

Jan Kirchner
Geschäftsführer und Blogger
Wollmilchsau, Jobspreader

Kritisch und doch mit Zuversicht geht Jan Kirchner von Wollmilchsau in die Messe Zukunft Personal. Als Digitalagentur für Employer Branding und Personalmarketing helfen er und sein Team Unternehmen in die digitale Welt. Es geht um erhöhte Sichtbarkeit von Unternehmens-Karriereseiten, denn suchende Bewerber kommen hauptsächlich über Google. Sein Fazit: der Weg zum ernsthaften und gelebten „Arbeiten 4.0“ ist noch sehr weit.

Jan Kirchner antwortet auf die folgenden Fragen:

1. Auf der Zukunft Personal sprach ich mit Jan Kirchner. Er ist Blogger und auch Geschäftsführer von Wollmilchsau. Hab ich das überhaupt richtig gesagt?

2. Wie funktioniert der Jobspreader?

3. Wenn man als Arbeitgeber offene Stellen zu besetzen hat, auf wie vielen Jobbörsen können potentielle Kandidaten das Unternehmen dann finden?

4. Klar. Die Zielgruppenorientierung ist das, was wirklich zählt. Und wichtig ist nicht die Menge, sondern genau die Richtigen. Wenn sich nun schon Fragen ergeben, die auch Kunden stellen würden; dann gehe ich davon aus, dass Ihr auch im Bereich Beratung aktiv seid und Unternehmen entsprechend aufklärt?

5. Es geht um Digitalisierung, Arbeiten 4.0. Es geht um neue Arbeitswelten, neues Denken und neue Ansätze im Personalwesen. Wie wird die Personalbranche entwickeln und sind im Bereich Personal schnelle Veränderungen zu erwarten?

6. Der Anfang ist gemacht. Doch der Weg muss nun ernsthaft gegangen werden. Natürlich mit der technischen Unterstützung, wie z.B. ein gut funktionierendes Internet.

Interview vom 15. September 2015
Autorinnen: Heidrun Meder, Anna Horschmann von KarriereRadio.FM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Messen:

Impressum / Datenschutzerklärung